fluss-frau.ch
Luthern Logbuch

Von Liliane Waldner

Einführung in die Luthern

Die Luthern hat ihre Quelle am Napf, auf 1310 m.ü.M. Sie ist 27 Kilometer lang und sie mündet in Nebikon in die Wigger.

Mehr über die Luthern auf:

https://de.wikipedia.org/wiki/Luthern_(Fluss)

30. September 2021: Nebikon - Zell LU

Wie immer gehe ich vom Bahnhof zuerst Mündung. Die Mündung der Luthern in die Wigger ist schlecht einsehbar. Danach gelange ich auf dem wunderschönen Uferweg nach Gettnau. Wandersleute werden am Ufer mit Tafeln begleitet, die mit Bibeltexten oder Weisheitssprüchen beschriftet sind. Reizvoll ist der Abschnitt mit den Wänden aus Sedimentgestein am gegenüberliegenden Ufer. Efeu hängt an den Felswänden herunter und Moos bedeckt es zeitweise. Es hat etwas Regenwald-ähnliches an sich. Bis Gettnau ist die Wanderzeit mit zwei Stunden angegeben.

Ab Gettnau gibt es keinen Uferweg mehr. Ich folge dem Radweg entlang der Landstrasse bis Zell LU, eine etwas lärmige, aber leider alternativlose Sache.

Die Kilometerzahl vom Bahnhof Nebikon via Flussmündung nach Zell LU beträgt laut Schweiz Mobil Wanderwegrechner 10.9 Kilometer sowie die Wanderzeit 2 Stunden 40 Minuten.
Zum Seitenanfang
2. Oktober 2021: Zell LU - Luthern

Ab Zell kann ich bis Unterrufswil auf einem Naturweg entlang der Luthern hinauf gehen. Danach folge ich bis oberhalb von Hofstatt dem kombinierten Rad- und Fussweg entlang der Landstrasse. Unterwegs sehe ich bei einer Landbeiz beim Flurnamen Schachen ein Schild namens «Jammertal». Es gibt dort also ein Jammertal.

Oberhalb von Hofstatt zweigt wieder ein Naturweg entlang der Luthern von der Strasse ab. Ich komme an einer Grundkapelle vorbei. Bald erblicke ich die das Ortsbild von Luthern dominierende Barockkirche St. Ulrich. Nach dem Sägereibetrieb gelange ich auf der Hauptstrasse in das Dorf. Dort kann ich mich bei der Käserei für einen Zabig eindecken und diesen auf einer Bank neben der Kirche einnehmen. Weil ich das Postauto knapp verpasst habe, muss ich fast zwei Stunden lang im Ort warten, was für eine Besichtigung der Kirche und einen gemütlichen Picknick-Zabig reicht.

Die Distanz betrug heute 10.7 Kilometer und die angegebene Wanderzeit laut Schweiz Mobil Rechner 2 Stunden 50 Minuten.

Links:

https://natuerlich-luthertal.ch/erleben/aktivitaeten/wandern/

https://natuerlich-luthertal.ch/erleben/wallfahrt/kirchen-und-kapellen/
Zum Seitenanfang
9. Oktober 2021: Luthern - Luthern Bad

Auf der Website Natürlich Luthertal ist die Zeit für den Lutrun-Weg von Luthern und Luthern Bad mit einer Stunde 10 Minuten angegeben. Der Weg ist mit braunen Schildern versehen. Er ist hauptsächlich ein Naturweg mit einigen Wiesenstrecken. Das Wetter ist wegen der starken Bise nebelgrau und Wege sowie Wiesen sind nass. Es ist eher wie im November statt im goldenen Oktober. Der Weg ist jedoch gut angelegt.

Die Wallfahrtskirche in Luthern ist modern. Dort befindet sich der Luthernbrunnen mit seinem Steinritual.
„Luthern“ wird vom gotischen Begriff „Hlutar“ abgeleitet und bedeutet rein und klar.

Seine Stellung als Wallfahrtsort erlangt Luthern Bad dank seinem Kraftort mit Badbrünneli, mit der Hinteren Kapelle sowie dem Arm- und Fussbad, das frei zugänglich ist.

Das feucht-kühle Wetter verleitet mich dazu, im Hirschen einzukehren.
Zum Seitenanfang
18. Oktober 2021: Luthern Bad - Napf

Die Quellbäche der Luthern entspringen an den Flanken des Napfs. Ich hätte gerne mehr über die Quellbäche gesehen, aber das Postauto fährt mir in Zell LU vor der Nase ab. Ich komme sehr viel später in Luthern Bad an als geplant.

Ich beschliesse deshalb, auf den Napf zu steigen, den Quellberg der Luthern. Ich fülle meine Trinkflaschen beim Badbrünneli. Danach folge ich der Strasse bis Hinter Ey. Ab dort steigt der Weg steil bis Alp Trachsuegg an. Von dort gäbe es einen Weg näher der jungen Luthern und deren Quelle. Der Bauer empfiehlt mir aber, den etwas sicheren, stabileren Weg direkt zum Gipfel zu nehmen. So quere ich die Quelle einiges oberhalb.

Der Napf ist ein grandioser Aussichtsberg. Ich hätte gerne im Berghotel Napf übernachtet, aber die Kritiken im Internet sind rabenschwarz. Von Luthern Bad zum Napf beträgt die offizielle Zeit eine Stunde 40 Minuten, für mich jedoch wegen der Spastik gegen vier Stunden.otel H

Bald ist mir klar, dass ich wegen der Verspätung und meiner Langsamkeit den Bus bei Holzwäge nicht mehr erreiche. Der Rückweg nach Luthern Bad ist mir zu steil. Ich steige gleichwohl nach Stächelegg ab und überquere das Gebiet mit den Quellbächen der Luthern sowie der Wigger (änziwigger). Bei Stächelegg komme ich mit einem Paar ins Gespräch. Es steigt zur Wiggerenhütte ab, wo es seinen Wagen parkiert hat. Das sehr liebenswürdige Paar fährt mich vom Parkplatz nach Willisau zum Bahnhof. Herzlichen Dank! Der Abstieg bietet ein Wiedersehen mit der Wigger.
Zum Seitenanfang