fluss-frau.ch
Sarner Aa Logbuch

Von Liliane Waldner

Einführung in die Sarner Aa

Die Sarner Aa ist mit 10,4 Kilometern Länge ein sehr kurzer Fluss. Sie entwässert jedoch den Lungernsee und sie mündet nach Durchfluss von Sarnersee und Wichelsee bei Alpnachstad im Alpnachersee. Ihr Einzugsgebiet ist folglich mit 336 Quadratkilometern beträchtlich und lässt sich neben respektablen Flüssen sehen. Als Quellhöhe wird 688 m.ü.M. angegeben und als Mündungshöhe 434 m.ü.M. Oberhalb des Sarnersees trägt das Fliessgewässer den Namen Dreiwässerkanal und Giswiler Aa.

Mehr über die Sarner Aa auf:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sarner_Aa

https://schweizerfluss.ch/sarner-aa/

19. September 2020: Rotzloch - Sarnen

Bei der Bushaltestelle Stansstad, Abzweigung Rotzloch, kam ich am 3. Dezember 2020 vorbei, als ich die Engelberger Aa mittels Fussmarsch von Luzern via Hergiswil bis zur Fadenbrücke und Buochs mit meinem Fluss-System zu Fuss verknüpfte. Heute ist als Vorarbeit des Projektes Sarner Aa deren Verknüpfung mit der Engelberger Aa angesagt.

Deshalb starte ich bei der Bushaltestelle mit der Abzweigung Rotzloch. Ich will das trockene Wetter sowie meine gegenwärtig antrainierte Verfassung nutzen, um dem Alpnacher See entlang bis zur Mündung der Sarner Aa zu wandern. Der Wanderweg ist auf der süd-östlichen Seite mit seinen felsigen Flanken sportlich. Dafür führt er durch ein Naturschutzgebiet und direkt zum Mündungsdelta. Entlang der nord-westlichen Uferseite erstrecken sich Bahnlinie sowie die lärmige Autobahn samt Kantonsstrasse. Ich empfehle fitten Personen deshalb die hier präsentierte Route. Der Weg mit seinem kalkigen, schiefrigen Grund und hervorschimmernden Felsen erinnert mich an den Weg entlang des Doubs. Dazu gehört, dass an einer Stelle drei Baumstämme zu unterkriechen bzw. zu übersteigen sind.

Ehrlich gesagt: Ich bin froh, als ich das Mündungsdelta der Sarner Aa vor mir sehe und der Weg flach und breit wird. Ich raste beim Bootshafen. Danach geht es der Sarner Aa entlang auf bequemen Wegen aufwärts, zuerst entlang des Militärflugplatzes Alpnach, danach entlang des Wichelsees mit seinem Naturschutzgebiet. Dort beginnt es etwas zu regnen. Das stört mich nicht, weil ich so froh und erleichtert bin, den sportlichen und Kräfte zehrenden Morgen gemeistert zu haben. Beim oberen Ende des Wichelsees und auf dem Weg parallel zur Autobahn spüre ich allmählich den Tribut, der gefordert worden ist. Nach Unterquerung der Autobahn und dem Passieren eines Gebiets mit Lagerhallen schleiche ich Sarnen entgegen. Es hat aufgehört zu regnen und ich muss öfters kurz rasten, geniesse aber trotzdem zufrieden, auf dem Weg durch den historischen Ortskern zum Bahnhof zu gelangen. Wie sagte doch der frühere Bayern-Trainer Trappattoni einst? «Flaschen leer» Gesunde Personen müssen für die Strecke dreieinhalb bis vier Stunden rechnen.

Links:

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/obwalden/seltener-reichtum-an-naturschoenheiten-am-wichelsee-ld.1043963

http://www.hochwasserschutz-ow.ch/index.php?id=227
Zum Seitenanfang
14. Oktober 2020: Sarnen - Kaiserstuhl

Heute geht es dem Ursprung der Sarner Aa entgegen. Er liegt am Lungernsee und das Fliessgewässer namens Giswiler Aa wird via Druckleitung des Kraftwerks zur Zentrale Unteraa ob Giswil geleitet. Für den gesamten Weg sind etwa vier Stunden Gehzeit zu rechnen.

Vom Bahnhof Sarnen gehe ich der Sarner Aa entlang ihrem Abfluss aus dem Sarner Aa entgegen. Ich nehme den Seeuferweg via Sachseln Richtung Giswil. Am unteren Seeufer mündet die Grosse Melchaa in den Sarnersee. Etwas oberhalb wird zwecks Hochwasserschutz ein Entlastungsstollen bis zur Sarner Aa unterhalb dem Wichselsee gebaut. Beim Hochwasser 2005 überschwemmte die Grosse Melchaa Sarnen.

Etwas oberhalb von Sachseln liegt Ewil mit der Firma Maxon. Sie baute den Motor des Mars-Mobils. Nach dem Zollhaus nehme ich nicht den direkten Wanderweg nach Giswil, sondern zweige nach rechts Richtung des Dreiwässerkanals ab und folge seiner Fliessrichtung aufwärts. Im Dreiwässerkanal fliessen die drei Quellflüsse Laui, Giswiler Aa sowie Kleine Melchaa zusammen. Ich folge der Laui flussaufwärts, komme unterhalb der Kirche im Ortsteil Rudenz vorbei, gehe die Strasse weiter Richtung Sörenberg, zweige in den Radweg nach Kaiserstuhl ab. Ich hoffe, vom Radweg aus einen guten Ausblick auf das Kraftwerk sowie die Druckleitung zu gewinnen. Der Radweg führt mich letztlich zum Lungernsee. Dort steht am unteren Ende das frühere Kraftwerk Kaiserstuhl. Dort hin wird das Wasser der Grossen wie der Kleinen Melchaa geleitet und im modernisierten Kraftwerk Unteraa verstromt. Der Lungersee dient als Speicherbecken.

P.S.: 2010 bin ich im November von Sarnen bis zum Brünigpass gewandert. Das heutige Remake bis zum Lungernsee dient der Bebilderung und Komplettierung der Sarner Aa Webpage. Vor zehn Jahren war ich doppelt so schnell, aber ich fotografierte nicht und entwickelte keine Story aus der Wanderung. Damals lief ich wie eine Maschine.

Links:

http://www.hochwasserschutz-ow.ch/index.php?id=227

https://ewo.ch/ueber-uns/energieerzeugung/wasserkraftwerke/
Zum Seitenanfang