fluss-frau.ch
Logbücher der Flussprojekte
Links können Sie die Logbücher der geplanten, laufenden wie abgeschlossenen Flussprojekte anklicken. Ist ein Flussprojekt abgeschlossen, habe ich den Fluss bzw. dessen dazu gehörigen Flusstäler auf seiner gesamten, inländischen Länge erwandert. Die Page Flüsse News informiert zeitnah, welche Flüsse von mir aktuell erwandert werden (siehe Link oben).

Im Register links oben finden Sie die Fluss-Datenbank. Sie umfasst 124 Schweizer Flüsse und ist neben der Datenbank des Gewässerinformations-Systems GEWISS des Bundes die grösste Online-Datenbank über Schweizer Flüsse. Sie ist einfach und benutzerfreundlich und könnte so auch als Lehrmittel an Schulen dienen.

Bis Ende 2019 bin ich 66 Flüssen entlanggewandert. Darunter befindet sich der Valser Rhein, bei dem wegen Steinschlags die letzte Etappe noch aussteht. Weil ich aus gesundheitlichen Gründen immer weiter gehen muss, habe ich 58 zusätzliche Flüsse ausgemacht, die ich mir vornehmen will. Sie sind im Register links ebenfalls mit einer eigenen Page aufgeführt. Bei diesen zusätzlichen Flüssen habe ich deren Verlauf auf eine elektronische Karte rot eingefärbt und auf die Page kopiert. So finden Sie, wo diese oft kleinen und entlegenen Flüsse fliessen.

Jeder dieser zusätzlichen Flüsse verspricht eine Story und es liegt an mir, mich fit zu halten, um all diese zusätzlichen Pages, wo noch steht «Projekt pendent» in den nächsten Jahren mit meinen Fluss-Wanderungen mit einer Story zu füllen.

Je zwei Flüsse tragen denselben Namen und sie werden mittels des Flusses, in den sie münden, differenziert: Biber_Alp und Biber_Rhein, bzw. Glatt_Rhein und Glatt_Thur.

Die Logbücher folgender Flüsse sind aus folgenden Gründen wie ein Patchwork. Ich habe bei der Aare zufälligerweise in Thun angefangen und dann weiter geschaut, was ich mit dem Fluss mache. Einige Flussstrecken wie jene der Aare, Linth, Limmat, Reuss und Sihl habe ich bereits früher erwandert. Ich habe diese Flussstrecken nicht anfänglich meines Fluss-Projektes wiederholt, sondern aus dem Gedächtnis niedergeschrieben. Ab Herbst 2015 habe ich begonnen, solche Flüsse und Flussstrecken für die fotografische Nachdokumentation des Logbuches wieder zu erwandern. So sind die Glatt_Rhein, die Linth, Sihl, Limmat, Töss und teils auch die Kander zu ihrer nachträglichen Bebilderung gekommen.

Ein Sonderfall ist das Logbuch Rhone_genevois. Zuerst bin ich im Spätherbst 2014 mangels offiziellem Uferweg ab der Grenze bei Chancy auf dem besten möglichen Weg bis zu deren Ausfluss aus dem Lac Leman gelaufen. Im Winter / Frühling 2018 bin ich den inoffiziellen Pfaden und Flurwegen entlang dem Ufer gefolgt und habe auf den oft dreckigen, schmierigen Wegen das faszinierende Hinterland des ländlichen Kantons Genf kennen gelernt. 

Die Systematik hat sich erst ab der Thur entwickelt und fotografieren habe ich noch später auf Anraten eines Postautochauffeurs, mit dem ich nach Wittenbach SG zur Sitter gefahren bin, begonnen.

Die Logbücher sind seither immer gleich aufgebaut. Ich marschiere jeweils von der Landesgrenze oder Mündung flussaufwärts Richtung Quelle, weil aufwärts gehen sicherer und gelenkschonender ist. Die Tagesetappen beschreiben folglich die Flüsse in Richtung Quelle. Jede Tagesetappe schliesst mit Links zu relevanten Informationen aus dem entsprechenden Gebiet ab. Die Leserinnen und Leser können so ihr Wissen vertiefen. Bei jeder Tages-Etappe sind die schönsten Bilder aufgeführt. Ich fotografiere immer wieder Ausgefallenes und nicht einfach Touristisches, denn die Besonderheiten gehören auch zur Wirklichkeit.

Zur Vorbereitung meiner Touren verwende ich meistens die Wanderkarten von Schweiz Mobil. Auf diesen können die Wege meiner Etappe nachvollzogen werden. Siehe Link: http://www.schweizmobil.ch/de/schweizmobil.html

Sie werden rasch erfahren, dass Flusslandschaften nicht nur Naturlandschaften, sondern auch Kulturlandschaften, Industrielandschaften, Verkehrswege sind und die Geschichte unseres Landes sowie ihrer Menschen erzählen.

Viel Vergnügen bei der virtuellen Flusswanderung!

Bis März 2021 absolvierte Fluss-Wanderungen: 76

Zum Seitenanfang
Die dem Internet entnommene Karte bietet einen groben überblick über wichtige Schweizer Flüsse und Seen. Mit orangem Leuchtstift habe ich die Wege markiert, die ich entlang der Flüsse und Seen zurückgelegt habe. Die Karte ist unvollständig, gibt es doch viel mehr Flüsse, aber sie können in diesem Massstab nicht richtig abgebildet werden. Bei der Orbe fehlt auf der Karte der Zihlkanal zwischen Neuenburger- und Bielersee sowie die Verbindung von Vallorbe zum Lac de Joux und dem Quellsee Lac des Rousses, dafür ist der französische Nebenfluss La Jougnena eingezeichnet, der unterhalb von Vallorbe in die Orbe mündet. Ich habe mit Leuchtstift die richtige Herkunft der Orbe angedeutet. Umfassendere Informationen über die Flüsse bieten die Logbücher daneben sowie die vorangestellte Datenbank der Liste aller Flüsse.